Freigänger oder Streunerkatze!

 

Liebe Tierfreunde, es wird und immer wieder von Besitzern von Freigängerkatzen berichtet, das die Tiere nicht mehr zurückkommen. Diese Tiere sind zwar auf der Straße sehr gefährdet, doch oft werden diese von "Tierfreunden als vermeintliche Wildkatzen" eingefangen und in einem Tierheim abgeliefert. Freigängerkatzen sind aber wie Streunerkatzen nicht leicht vermittelbar, denn sie sind nicht so an den Menschen gewöhnt.

Es ist daher folgende Vorgangsweise bei herumstreunenden Tieren empfohlen:

1. Füttern Sie diese Tiere regelmäßig? Wenn ja,

2. Sind die Tiere kastriert? Unkastrierte Katzen vermehren sich rasch, neues Leid entsteht dadurch.

3. Wenn sie nicht sicher sind, fangen sie die Tiere ein und klären Sie das mit Ihrem Tierarzt ab. Wenn Sie dafür kein Geld haben, viele Tierschutzvereine und auch wir helfen dabei.

4. Ist das Tier gechippt, das erleichtert die Kontrolle.

5. Setzen sie das Tier dann wieder dort aus, wo es eingefangen wurde. War es eine Freigängerkatze, dann kehrt diese wieder in ihre gewohnte Umgebung zurück. War es eine Streunerkatze, dann setzen sie die Fütterung fort

6. Geben sie die Tiere daher nicht in einem Tierheim ab, dort können sie nicht leicht vermittelt werden und sie bleiben eingesperrt im Käfig.



Bookmark and Share Webdesign & CMS by Styriaweb