…, dass ein Jäger im burgenländischen Oberrabnitz seinen Hund an einem gefangenen Fuchs scharfgemacht hat.

 

…, dass ein Jäger im burgenländischen Oberrabnitz seinen Hund an einem gefangenen Fuchs scharfgemacht hat. Es ist zu hoffen, dass die Anzeige gegen den Hundehalter vom Bezirksgericht rasch behandelt wird. Leider hat aber der Tierschutz bei den Gerichten nicht oberste Priorität und es dauert oft lange, bis so ein Fall bearbeitet wird.

Obwohl  schon seit Jahren verboten, besteht aber der Verdacht, dass  Scharfmachen von Jagdhunden mit lebenden Füchsen noch immer üblich ist.

 



Bookmark and Share Webdesign & CMS by Styriaweb