Verbesserungen in der Nutztierhaltung

Die Tierrechtspartei (TRP/Ralph Chaloupek) war sehr aktiv und veranstaltete vor dem Parlament wieder eine Kundgebung für Schweineschutz bzw. Gesetzesänderungen, während in einem Ausschuss im Parlament die Reformen für die Schweinehaltung behandelt wurden.

Wie in unserer letzten Zeitung berichtet, wurden von der TRP 3400 Unterstützungs-Unterschriften für eine parlamentarische Bürgerinitiative zur Verbesserung der Situation eingereicht.

Die TRP steht im Kontakt mit zahlreichen anderen Tierschutzorganisationen, die sich zum Ziel gesetzt haben, die besonders tierquälerischen Tiermastbetriebe anzuprangern und für eine Einhaltung der bereits bestehenden Vorschriften, als auch für Verbesserungen in der Nutztierhaltung zu sorgen.

Bitte protestieren auch Sie gegen diese unwürdigen Zustände in der Tierhaltung und fordern Sie die Parteienvertreter auf, Gesetzesänderungen für eine artgerechte und ethisch vertretbare Nutztierhaltung im Parlament umzusetzen.

SPÖ:
hannes.jarolim@spoe.at

ÖVP:
heribert.donnerbauer@parlament.gv.at

Grüne:
albert.steinhauser@parlament.gv.at

FPÖ:
peter.fichtenbauer@parlament.gv.at

BZÖ:
ewald.stadler@parlament.gv.at



Bookmark and Share Webdesign & CMS by Styriaweb