Sie haben das Paradies gefunden

In unserer letzten Vereinszeitung suchten wir dringend Käufer, Spender oder Paten für eine trächtige Eselin und zwei Ponys, welche in einem mitleiderregenden Zustand bereits bei einem Schlächter standen; darum war Eile geboten.

Um die Gefahr des Schlachtens abzuwenden, kaufte unser Verein alle drei Tiere. Wir haben einen traumhaften Platz bei einer großen Tierfreundin ca. 120 km von Wien entfernt gefunden.

Die Eselin LUNA heißt jetzt MONA LISA und ist auf dem besten Wege, wieder Vertrauen zu Menschen zu fassen.

Sie kommt bereits auf uns zu, frisst aus der Hand, direkt auf sie zugehen darf man jedoch noch immer nicht.

Langhaarpony RAMAZOTTI steht in ärztlicher Behandlung, da er schlechte Hufe hat. Die Krankheit hat sich jedoch etwas gebessert.

Die beiden Tiere leben jetzt in Gemeinschaft mit einem anderen, ebenfalls geretteten Esel auf dem riesigen einige Hektar großen Grundstück und können sich dort frei bewegen. Sie werden sehr verwöhnt und geliebt.

In diesem Tierparadies gibt es noch zwei Rehe und einen Hirsch namens „Hubi”, die gar nicht scheu sind und mit den Kindern spielen.

Auf einem großen Teich ziehen aus Klosterneuburg gerettete Schwäne und Gänse ihre Runden. Selbstverständlich hatten auch diese gefiederten Freunde ein besonderes Schicksal. Die Schwäne wurden von einer sehr lieben Tierfreundin aus Klosterneuburg gerettet. Fünf aus dem Ausland gerettete Hunde und zwei Katzen machen diese besondere Idylle komplett. Zu erwähnen wäre, dass die Hunde zwischen den Schwänen und Gänsen schwimmen und mit dem Hirsch, den Eseln und Ponys spielen. Dazwischen räkeln sich die Katzen und alle vertragen sich.

Ehrlich gestanden wären wir auch sehr gerne geblieben, da wir in diesem Paradies für kurze Zeit vergessen konnten, dass nicht alle Tiere so viel Glück haben.

Ponyhengst JACKSON kam in unmittelbare Nähe der Tierfreundin zu einer Familie mit Kindern. Es wurde eine Kastration durchgeführt und man bemüht sich, Vertrauen aufzubauen.

Wir bedanken uns ganz besonders bei der Tierfreundin, die den oben genannten „Schlachttieren” diesen schönen Platz vermittelt hat.



Bookmark and Share Webdesign & CMS by Styriaweb