Tierschützer neuerlich im Visier der SOKO!

Der Tierschutzverein „RespekTiere” in Bergheim (Flachgau) hat die ihrer Meinung nach untragbaren Zustände in einer bayerischen Schweinezucht gefilmt und die Behörde umgehend davon informiert.

Ende September 2010, sieben Monate nach der Aktion, wurden überfallsartig die Räume des Vereines von der Salzburger Polizei durchsucht.

Die deutsche Justiz hat den Tierschützern Sabotage vorgeworfen, da am Tag nach den Filmaufnahmen die Lüftungsanlage des Schweinestalls nicht in Betrieb war.

Der Vorwurf, dass Tierrechtsaktivisten, welche die Behörden über einen schweren Fall von Tierquälerei informierten, am nächsten Tag aber eine Tat gesetzt haben sollten, die 160 Schweinen das Leben gekostet hat, ist wirklich unglaublich und nicht wahrscheinlich.

Wieder einmal sucht man die Täter auf Seiten der Tierschützer und lässt die Tierquäler, deren Taten im Internet einzusehen sind, ungeschoren.

Wenn Sie dazu mehr Informationen möchten, klicken Sie im Internet auf „Balluch Blog” und in weiterer Folge auf „Tierschutzprozess”.

"Die Größe und den moralischen
Fortschritt einer Nation kann man
daran messen, wie sie die Tiere
behandelt."

Mahatma Gandhi (1869-1948)



Bookmark and Share Webdesign & CMS by Styriaweb