Mehr Schutz für Hunde und Katzen durch die EU

Der Schutz von Hunden und Katzen wird Eingang in den neuen Tierschutzaktionsplan (2011 - 2015) der EU finden.

Bisher war der Schutz von Katzen und Hunden nicht Bestandteil der EU-Tierschutzkompetenz. Bei der Tagung der Agrarminister der EU-Mitgliedstaaten wurden die Tierschutzkompetenzbereiche auf Hunde und Katzen erweitert.

Dadurch soll die Bewältigung und Beseitigung der Probleme wie illegaler Welpenhandel oder Tötungsstationen in süd- und osteuropäischen Ländern leichter werden.

Die neuen EU Tierschutzvorschriften sollen allerdings die bestehenden und in manchen Mitgliedsstaaten sehr strengen Tierschutzgesetze nicht verwässern. Im Sinne eines neuen politischen Tierschutzes sind strengere Vorschriften zum Schutze der Tiere EU-weit konsequent umzusetzen. Dann beginnt erst die schwierige Umsetzungsarbeit.



Bookmark and Share Webdesign & CMS by Styriaweb